Wut! Unfaßbar

Fragen und Austausch über Erfahrungen im Bereich medialer Wahrnehmung (auch Träume), Selbsterkenntniss, Bewusstseinserweiterung, OBE und Energiearbeit.
Antworten
Lichtlein
Beiträge: 103
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:50

Wut! Unfaßbar

Beitrag von Lichtlein » Mo 15. Sep 2014, 09:15

Hallo Foris,

ich habe mein Erlebtes am 6 September immer noch nicht ganz verdaut.

Am 6. September mußte ich schon sehr früh aufstehen. Macht mir auch nichts aus, da ich ein Morgenmensch bin... Normalerweise gehe ich nicht mehr zurück ins Bett, weil mir dann (fast) immer die verrücktesten Sachen passieren. Richtig einschlafen kann ich nicht mehr und folgen dessen träume und erlebe ich Sachen die man nicht immer erleben bzw wissen will.

Weil ich durchgefroren war, habe ich mich um etwa 6.30 Uhr wieder ins Bett gelegt. So peux a peux wurde mir mollig warm....Plötzlich hörte ich Stimmen in meiner Landes/Muttersprache....die pöbelten und machten abfällige Bemerkungen !!! Fand ich nicht lustig also sagte ich: lass mich in Ruhe und verschwinde...

Plötzlich sah ich ganz kurz so etwas wie eine Fratze (die Augen waren am schlimmsten.. eiskalt und voller hass)... ganz gemein und böse.!!! Ich sah es wie ein grauer Nebel (in etwa wie man es manchmal in einer Aura sieht.. nur farbintensiver)....was voller Haß und Wut über meinen Mann herfiel. Er legte sich auf das Gesicht meines Mannes....Ich schrie er soll meinen Mann in Ruhe lassen ... aber er hörte nicht und war voller Hohn !!!! Es kam mir vor als lachte er mich voller Hohn aus!!! Ich wurde wütend.

Plötzlich war ich über ihn (das Energiebündel reichte von über dem Kopf meines Mannes bis etwa Herzgegend)!

Ich frage mich ab und zu ob ich es nur geträumt habe (obwohl ich mir die ganze Zeit bewußt war im Bett zu liegen), denn ich war noch NIE!!! ohne schaukeln und pipapo aus meinem Körper gekommen! Und auch noch nicht sehr oft.. und niemals mit vorbedacht. Das geht bei mir glaube ich nicht.

Als ich über das bitterböse Energiebündel schwebte (dabei sah ich durch das Bündel Hass das schlafende Gesicht meines Mannes ganz ganz deutlich) , habe ich immer wieder gesagt er soll verschwinden...immer lauter, aber er ging nicht!! Dann fing ich an zu schlagen und boxen... nun das ging erst recht nicht! Ich hatte nicht mal kraft in den Armen...schlug entweder daneben oder hindurch...Meine Wut wurde immer stärker und stärker und als ich meine Wut nicht mehr steigern konnte, ließ er endlich von meinem Mann ab und verschwand!!!

Ehrlich ich wußte nicht wozu ich in Stande bin... Ich hätte ihn ERDISCH gesehen sonst irgendetwas tun können...

Ich habe noch NIE in meinem Leben so gekämpft... soooviel WUT gehabt..noch nie soviel Energie für etwas aufbringen müssen... Dabei passiert doch soviel im Leben wofür man kämpfen muß! Ich kann es nicht unter Worte bringen was ich da gemacht bzw erlebt habe...

Mir wurde klar, das ich es nur ganz mit meiner Wut geschafft habe und es wirklich nur auf die Stärke meiner Mentalität/ meines Geistes an kam...War irgendwie schon verrückt...

Als er verschwunden war (für mein Gefühl mit dem Schwanz zwischen den Beinen und klein mit Hut) sah ich (ich war immer noch oberhalb vom Bett) am Fußende an der Bettseite meines Mannes 4 hübsche langhaarige junge Frauen stehen -völlig emotionslos- äußerlich unbewogen- , die ich sogar die Stimmen zu ordnen konnte (frage mich jetzt noch weshalb die so herablassend gepöbelt haben??? Wollten die vielleicht meine Wut anstacheln?????) ...Direkt neben mir -am Nachtschränkchen- standen 2 jungen attraktiven Männer...Klar und deutlich. Sie redeten und waren freundlich zu einander..nickten sich einstimmend zu. Was die sagten weiß ich nicht mehr... oder ist mir vielleicht entgangen...Das Schlafzimmer und Nachtschränkchen waren abnorm original... sogar die Tasse die ich früh hingestellt hatte habe ich gesehen ... !! Es liegt mir bei etwas wie Ärzten gedacht zu haben. Dann war ich auch schon wieder in meinem Körper... konnte Arme und Beine bewegen.. ....mein Herz klopfte sehr schnell...ich war total ausgelaugt und kaputt!!!.... Fix und Fertig eben...

Mein Blutdruck (ist immer SUPI) war viel zu hoch... auch gegen abend noch...Es hat mich irgendwie einiges an Energie gefressen...Und das Ungute gefühl ist immer noch nicht ganz gewichen....

Ich weiß nicht (von der Zeitspanne her, weil meistens passiert dann etwas innerhalb von Tage) was es sollte...Ehrlich nicht.

Ich weiß nur, daß es mir extrem deutlich wurde, daß es im Leben nur auf die mentale/geistige Stärke ankommt....Ich sehe euch jetzt schmunzeln und denken: Ja, das wissen wir auch.... Natürlich wußte ich das auch schon immer... aber eben anders. Nicht so überzeugend.

Es war wirklich krass! Und dahinter was es wirklich sollte bin ich immer noch nicht gekommen...Vielleicht hat jemand eine Idee?

Lichtlein

Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 331
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Wut! Unfaßbar

Beitrag von apfelsine » Mo 15. Sep 2014, 14:53

Hallo Lichtlein,

klingt wie ein Test für dich. Aber so wie ich das sehe, hast du ihnen nur das gegeben, was sie wollten.
Deine Energie.
Die Kunst besteht wohl darin, in Zuversicht die Energie umzuwandeln in etwas positives und ihnen diese umgewandelte positive Energie zurück zu geben. Denn negative Energie wie Wut schlägt auch auf dich wieder zurück bzw du fühlst dich hinterher geschwächt.

Ja es kommt auf Stärke an, aber mehr auf die Stärke dich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen.
Denn in der Ruhe hast du unbegrenzten Zugang zu deiner Kraft und kannst sie viel besser steuern,
als wenn du in Panik und Wut um dich schlägst.
Diese Energien können wirklich hässlich sein. Aber ich kann nicht allgemeingültig sagen, ob sie dein Mann angezogen hat oder du, oder ob es gar eure eigenen abgespaltenen Energien waren, die sich so gezeigt haben.
Im Moment hab ich da keinen rechten Zugang. Vielleicht kommt da später mehr, wenn ich entspannter bin als jetzt.
Aber allein die Tatsache, das du sie nicht einfach fortschicken konntest, könnte dir sagen, das es etwas war, das du lernen solltest. Und / oder, das es an deinem Mann gewesen wäre sie fort zu schicken.
Vielleicht meldet sich ja mal jemand, der ein bisschen Erfahrungen damit hat, wie man Anhaftungen entfernt.

Es würde viel zu umständlich sein, hier in die möglichen Details einzusteigen. Alles was ich in kurzen Worten überdeutlich fühle, ist ein Bedürfnis nach Abgrenzung und dazu fällt mir bei dir dauernd das Buch der "21 Stufen der Göttlichkeit, Einweihung in die Strahlenelemente" ein. Vielleicht kann dir das ein oder andere darin helfen. Denn letztenendes gilt es auch diesen dunklen Elementen Licht zu geben.

liebe Grüße
apfelsine
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Lichtlein
Beiträge: 103
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:50

Re: Wut! Unfaßbar

Beitrag von Lichtlein » Mo 15. Sep 2014, 19:01

Vielen lieben Dank!!!

ich hoffe diesmal sogar, daß du recht hast! Bisher -wenn ich komische (manchmal auch schöne) früh am Morgen Halbschlafträume hatte, konnte man die Uhr darauf stellen, daß ein paar Tage später etwas passierte oder sich etwas bewahrheitete...meistens konnte ich auch recht schnell abschätzen aus welcher Ecke es kam... bzw in welche Richtung es gehen würde. Diesmal habe ich noch nichts Konkretes.....außer so etwas wie eine bitterböse Vorahnung..was immer noch tief aus dem Bauch schmerzhaft hochsteigt.

Vielleicht ist es wirklich "nur" eine Lernaufgabe? Wäre nicht schlecht....!!! Dann würde sich alles klären!!!

Abgrenzen kann ich mich wirklich gut, aber wie man es im "Halbschlaf" oder so machen soll geht wirklich über meine Kompetentz! Panik hatte ich nicht...nur Wut !! Ich konnte es nicht steuern und ich frage mich wie ich die Energien positiv hätte lenken sollen?? Oder gar ruhig bleiben und zusehen wie mein Mann (er ist ja nicht wirklich gesund) angegriffen wird in wehrlosem Zustand (Schlaf)? Kann ich im täglichen Leben wirklich sehr gut....wenn es nötig ist eingreifen ... es für jemand aufnehmen... jemand in schutz nehmen... und dabei bestimmt!! und dennoch ruhig ,gelassen und freundlich bleiben...Sorry.... wenn ich mich ärgern oder richtig aufregen würde, würde ich nur meine Energie an Menschen verschleudern die es nicht wert sind!

Habe mich auch offen gesagt auch noch nie mit richtig bösen Energien von Seelen (wohl von Menschen natürlich) beschäftigen müssen. Habe dennoch viel darüber gelesen, aber wenn es einer selbst nicht betrift ist es irgendwie doch anders...

Nochmals lieben Dank!

Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 331
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Wut! Unfaßbar

Beitrag von apfelsine » Mo 15. Sep 2014, 20:38

Liebes Lichtlein,

irgendwie hatte ich es so aufgefasst, das du nicht wirklich geschlafen hast, zumindest dein Bewusstsein war nicht abgetaucht.
Ja vielleicht hast du eine Vorahnung das dein Mann angegriffen wird, die sich so ankündigt,
weil die Energien schon da sind.
Aber sind das nicht alles Lehrstücke die dir etwas zeigen?
Könnten die Angriffe mit der Gesundheit deines Mannes in Verbindung stehen?
Und wenn diese Angriffe da sind, gibt es dann nicht auch einen Anziehungspunkt auf eurer Seite, der diese
Angriffe sozusagen anzieht?

Deshalb die Fragen an dich - ohne das du sie mir beantworten sollst.
Was haben diese Energien in dir ausgelöst, worauf warst du wütend und wieso konkret-

Auch im Schlaf sind wir nicht wehrlos, wenn wir es nicht gestatten. Und schon garnicht,
wenn du um Unterstützung und Schutz bittest. Aber ich glaube für andere kann man nur begrenzt um Schutz bitten,
denn manchmal erfordert es das aktive beteiligen der betroffenen Person sich selbst schützen zu wollen.
Wenn also all das nichts hilft, dann gibt es - ist da etwas, das du erkennen kannst und sollst und das sich erst auflösen wird,
wenn du es erkannt hast.

Manche Rituale sind mir bis ins Schlafbewusstsein eingeprägt. So habe ich schon manches mal mit Licht auf solche Gäste geantwortet.
Wenn du also glaubst, du seist wehrlos im Schlaf, dann nur weil du dir noch nicht bewusst gemacht hast, das du - vor allem dort -auch mehr kannst, auch wenn dein bewusstes Selbst nicht genau weiß, was dieses mehr denn alles sein möge- :-)
Aber ich glaube immernoch, das ich mit dem Buch richtig lag, zumindest das es dir helfen könnte bei was auch immer du da zu lösen hast.

Die Kunst der Transformation ist wirklich nicht so einfach. Vor allem weil wir gewohnt sind alles in Gut Böse, einzuordnen,
Bewertungen zu machen. und auch der Weg ins eigene Herz manchmal ein sehr dunkler sein kann.
Der erste Schritt war für mich immer, Bewertungen herauszunehmen. Das hat dem ganzen Emotionalen schon mal einen Schwung genommen. Hilft aber nur bedingt, die Energie wirklich zu verändern.
Mittlerweile denke ich, es könnte für eine Transformation besser sein die Betrachtungsweise weg von dem was der andere tut, hin zu dem was bei mir innerlich dabei geschieht zu lenken und es so zu sehen, das der andere mir hilft etwas in mir zu erkennen. Denn meine Betrachtungsweise hat doch etwas in mir ausgelöst. Das klingt sehr langatmig, mit etwas Übung kann das aber ziemlich fix gehen. Denn allein schon die Trennung von der macht etwas mit mir zu meine Sichtweise löst etwas in mir aus unterbricht die Verbindung.
Es gäbe noch so viel zu sagen....

in dem Buch geht es auch um Transformation... wahrscheinlich blinkt es deshalb so in meinem Schädel...

lg
apfelsine
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 331
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Wut! Unfaßbar

Beitrag von apfelsine » Di 16. Sep 2014, 07:38

Es gibt da noch andere Formen der Transformation.
Verbrennen zu Beispiel und andere... die mehr auf visuellen Bildern basieren zum Beispiel
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Lichtlein
Beiträge: 103
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:50

Re: Wut! Unfaßbar

Beitrag von Lichtlein » Di 16. Sep 2014, 07:51

Liebe Apfelsine,

danke für dein Feedback.

Du hast es schon richtig verstanden! Ich war mir bewußt im Bett zu liegen! Sah mich auch selbst liegen... nur hatte ich zu mir selbst keinen Bezug!

Ich denke, ich ticke vielleicht etwas anders...

Es gibt mehrere Stufen. Manchmal bin ich zB in einem entspannten Gespräch - also hellwach- und sehe, fühle oder bekomme irgendwo her einfach Info's. Es macht "klick". Meine Freundin(wir sind seit fast 40 j befreundet) sagt oft: wenn ich dich nicht so gut kennen würde, wurde ich angst von dir bekommen...Im Mittelalter hätten sie dich auf dem Scheiterhaufen verbrannt...

Wenn der Kopf "leer" ist...- Maschenzählen beim Sockenstricken oder Mützen häkeln ist für mich das "non plus ultra" Entspannung pur!- laufen nebenbei oft sogar Filme im Hinterkopf ab. Lösungen für etwas OHNE "gedacht" zu haben und ohne irgendetwas dafür tun zu müssen.

Es passiert einfach und darüber möchte ich mich keinen "Kopf" machen. Es gehört zu mir.

So auch wenn ich mich hinlege...einfache ... tiefere Entspannung....Halbwach(träume)..also sich bewußt, daß man im Bett liegt.. man denkt sogar: "ich traüme nur" . Halbschlaf(träume).... also habe im Hinterkopf im Bett zu liegen.... erlebe alles aber realistischer und (Farb)intensiver...Bisher hat sich hinterher immer sehr bald herauskristallisiert warum es ging...ob Warnung oder einfach etwas schönes..

Um mich ging es meistens kaum!

Diesmal weiß ich es nicht. Habe nach wie vor ein "ungutes" Gefühl. Sonst hätte ich es nicht von mir aus hier im Forum geschrieben. Höchstens als Feedback erzählt ...

Angesichts meines Alters, habe ich hinreichend Erfahrung hinter mir. Was ich persönlich immer sehr stark fand war, daß ich michselbst hinterher gelaufen bin. Mitten der 90ern roch ich bei mir!! die volle Windel des Schwiegervaters (Hirntumor etc..)...oder hörte/fühlte Unruhe (die Schwiegermutter konnte mit der Situation absolut nicht umgehen) und mein "Geist" war schneller als ich...daran voraus ging erst eine Phase von Spaltgucken...Irre nicht..

Jetzt mal zurück.... Nein, ich hatte weder Wut noch Frust. Alles war ganz easy. Wenn ich angespannt bin, tut sich nämlich gar nichts....auch nicht wenn ich fokusiere oder versuche etwas herbei zu führen.

Mein Mann ist gesunheitlich momentan stabil. Nur ist er ein "Magnet" für Menschen die auf dauer "nicht gut tun"....Habe aber schon vor über 3 Jahrzehnten gelernt mich davon -emotional- abzugrenzen.....

Ich sehe schon, daß ich momentan (noch) auf keinen grünen Zweig komme.... mir bleibt nur noch ABWARTEN! Die Zeit wird es zeigen...

:blumenstrauss: Danke fürs lesen...!!

Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 331
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Wut! Unfaßbar

Beitrag von apfelsine » Di 16. Sep 2014, 08:01

Hallo Lichtlein,

kann sein, das nicht du diejenige bist die das braucht :-)

aber das weißt du ja schon...

Und bei der Transformation können unter anderem Ungleichgewichte innerhalb des Energiefeldes ausgeglichen werden, das ihr beiden bildet...
Es ist wie ein Methodenkoffer den du ganz variabel anwenden kannst, nicht nur zur simplen Abrenzung....
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Lichtlein
Beiträge: 103
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:50

Re: Wut! Unfaßbar

Beitrag von Lichtlein » Di 16. Sep 2014, 12:27

Liebe Apfelsine,

wo du recht hast hast du recht...!! Werde es beherzigen und versuchen es weiter zu geben.

Lieben Dank

Antworten